Beiträge

Deutlich weniger Vögel und Insekten an Mobilfunkmasten

https://www.presseportal.de/pm/134366/5393346 Anlässlich Weltnaturgipfel in Montreal: Ist Mobilfunkstrahlung ein Faktor fürs Artensterben? Stuttgart, 13.12.2022: Eine aktuelle Studie rund um einen Mobilfunkmast im Kafue National Park in Sambia weist nach: Je näher am Mobilfunkmast, desto weniger Vögel und Insekten. Dies gilt sowohl für die Anzahl der gezählten Tiere als auch für die Anzahl der Tierarten. Lesen Sie […]

Weiterlesen ...

Kalk und Lehm – gesunde Baustoffe

Beide Baustoffe werden seit Jahrhunderten verwendet und seit einigen Jahren erfahren diese eine Renaissance im gesunden Bauen mit Naturbaustoffen. Wie fast immer zieht die Baustoffindustrie nach und bietet auch in diesem Sektor Baustoffgemische an. Es ist jedoch angeraten im Inhaltsverzeichnis die Beigaben von „Baustoffeigenschaften verbessernden“ oder „Vergütungen“ zu lesen. Oft beinhalten diese Stoffzugaben solche, die […]

Weiterlesen ...

Desinfiziert ist nicht gleich Saniert

Immer wieder begegnen wir sogenannten Schimmelpilzsanierungen, bei welchen die Anwendung von Desinfektionsmitteln und die Wiederherstellung der sichtbaren Oberflächen als fachgerechte Sanierung dargestellt wird. Fachgerecht ist dagegen nur die tatsächliche Entfernung von mikrobiellen Bestandteilen, was in der Regel einen Rückbau von betroffenen Bauteilen bedeutet. Was, wieviel und unter welchen Schutzmassnahmen für die Bewohner der Räumlichkeiten sollte […]

Weiterlesen ...

Beobachtungsleitfaden: Baumschäden durch Mobilfunkstrahlung

Soeben ist von Helmut Breunig ein Beobachtungsleitfaden in Bezug auf Baumschäden durch Mobilfunkstrahlung erschienen. Ein praktischer Ratgeber, der zu Beobachtungen in der eigenen Umwelt motiviert. Umso bedeutsamer, so der Autor, als „eine wissenschaftliche Befassung mit der Problematik von Seiten der etablierten Wissenschaft und des amtlichen Strahlenschutzes bisher nicht in Gang“ kommt. (Auszüge Beobachtungsleitfaden:) Seit Einführung […]

Weiterlesen ...

Genmanipulation von Wildtieren per Gene Drive

es klingt wie Science-Fiction und könnte doch bald bittere Realität werden: Der Mensch rottet mit Hilfe einer neuen Technologie wildlebende Tierarten aus, mit unabsehbaren Folgen für die Ökosysteme der Erde – und damit auch für die Menschheit. „Gene Drive“ nennt sich diese neue Technologie. Sie soll dafür sorgen, dass manipulierte Gene sich dominant vererben und […]

Weiterlesen ...

Einseitige Baumschäden mit Sichtverbindung zu Mobilfunksendern

Gleichzeitiges Erkranken von Menschen und Bäumen unter Hochfrequenzexposition: Bereits im Jahre 2004 wandten sich 130 Ärztinnen und Ärzte mit dem „Bamberger Appell“ an die Öffentlichkeit, weil sie den weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes für bedenklich hielten. Sie forderten u.a. Reduzierung der Grenzwerte, Aufklärung der Bevölkerung, Nutzungseinschränkung für Kinder und Jugendliche und unabhängige Forschung. Lesen Sie den […]

Weiterlesen ...